Projekte mit JaS


Soziales Kompetenztraining zur Stärkung der Klassengemeinschaft

 

Die Durchführung von „Sozialen Kompetenztrainings (SKT)“ in den Klassen soll vor allem sozial-emotionales Lernen fördern und somit die Klassengemeinschaft stärken. In regelmäßigen Projekt-Einheiten üben die Kinder Themen wie achtsames und freundliches Miteinander, Rücksichtnahme, respektvolle Kommunikation und angemessenes Konfliktverhalten. Dabei werden die Themen den Kindern spielerisch in Kooperationsübungen, Rollenspielen oder Gruppenarbeiten vermittelt. Ziel ist es, soziale Kompetenzen der Jungen und Mädchen zu stärken und sie zu selbstbewussten und eigenverantwortlichen Persönlichkeiten zu erziehen.

 

 

Stark + Fair Training in der 3. Klasse

Das „Stark + Fair Training“ ist  ein fundiertes pädagogisches Konzept zur Selbstbehauptung und Gewaltprävention, das auf die Förderung von personalen und sozialen Kompetenzen abzielt und mit dessen Hilfe Selbstvertrauen und Achtung gestärkt wird. In Zusammenarbeit von Klassenleitung, Jugendsozialarbeit und Verein für Jugendarbeit im Landkreis wird das Training in der Klasse geschlechtsspezifisch in 11 Projektstunden durchgeführt. Mit handlungsorientierten Aufgaben und Spielen wird die Befähigung trainiert, Abwehrstrategien bei Grenzerfahrungen zu entwickeln, so dass eine Stärkung der eigenen Persönlichkeit stattfinden kann. Im Fokus stehen die Förderung von Selbst- und Fremdwahrnehmung, d.h. eigene Grenzen und die der Anderen zu erkennen und zu beachten.  Das Entstehen eines „inneren Schiedsrichters“ und somit das Erkennen eines fairen Miteinanders zieht sich wie ein roter Faden durch das Training.