Kooperation Kindergarten - Grundschule


Die Grundschule Nittendorf sieht im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule einen wichtigen Abschnitt in der Entwicklung der Kinder. Hier kommt der Vernetzung der bisherigen Erziehungs- und Bildungsangebote zwischen Kindergarten und Grundschule eine besondere Rolle zu. Die Kinder bei der Entwicklung vom Kindergartenkind zum Schulkind zu begleiten, ist eine wichtige, gemeinsame Aufgabe der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen.

 

Die Kooperation zwischen Kindergarten und Grundschule wurde daher auch im Art. 15 Bayerisches Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz (BayKiBiG) sowie im Art. 31 Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) gesetzlich verankert.

 

Dieser Übergang ist immer wieder eine neue Herausforderung für Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer zugleich. Kinder aus den verschiedenen vorschulischen Einrichtungen zur Grundschule Nittendorf zu begleiten, heißt, einen gemeinsamen Weg zu entwickeln, um Kinder Schritt für Schritt in das schulische Leben einzubinden.

Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Kindergärten des Marktes liegt uns als Schule besonders am Herzen und bildet einen wichtigen Teil des schulischen Konzepts.

 

Die praktische Umsetzung zeigt sich beispielsweise in folgenden Punkten:

 

·         Elterninformationsabende für die Eltern der Schulanfänger

 

·         Einladung zu Schulfesten

 

·         Einladung der Vorschulkinder zur jährlichen Musicalvorführung der Grundschüler

 

·         Besuche der Lehrkräfte in den Einrichtungen (auch im Waldkindergarten) zum gegenseitigen Kennenlernen und Förderung in Kleingruppen

 

·         Überprüfung der phonologischen Bewusstheit (Hören-Lauschen-Lernen)

 

·         Hospitation der Lehrkräfte in den Einrichtungen (z.B. Zahlenland)

 

·         Einladung der Vorschulkinder und deren Erzieherinnen zur „Lernwerkstatt Deutsch“ bzw. „Lernwerkstatt Mathematik“ (gemeinsames Arbeiten an Stationen im Tutorensystem mit Schülern unserer Schule)

 

·         Patensystem

 

·         Einladung der Vorschulkinder und deren Erzieherinnen zum „Schnupperunterricht“ in einer ersten Klasse

 

·         Gemeinsame Aktionen von Erstklässlern und Vorschulkindern (z.B. Vorlesen, Basteln in der Vorweihnachtszeit)

 

·         „Vorkurs Deutsch 240“ zur gezielten Sprachförderung für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf im Deutschen (durchgeführt sowohl in den Kindertageseinrichtungen als auch von Grundschullehrkräften an der Schule in Kooperation)

 

·         Jährliches Kooperationstreffen zwischen Lehrkräften, der Schulleitung sowie den Erzieherteams der einzelnen Einrichtungen bzw. deren Leitungen

 

·         Gemeinsame Fortbildungen

 


Durch diese enge Kooperation versuchen wir, den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu erleichtern und die personalen, sozialen, kognitiven und lebenspraktischen Kompetenzen der Kinder durch die gegenseitige Kenntnis der jeweils anderen Konzepte kontinuierlich zu fördern. Außerdem versuchen wir, mögliche Unsicherheiten durch regelmäßige Besuche der Vorschulkinder in der Grundschule abzubauen, so dass einem freudvollen Start in die Schule nichts mehr im Wege steht.

 

 

 

Haben Sie Fragen zur Kooperation?

 

So wenden Sie sich bitte gerne an Frau Susanne Sturm unter der Email-Adresse SusanneSturmKooperation@web.de.