Sprachförderung


Eine wichtige Zielsetzung unserer Unterrichtsarbeit ist die möglichst differenzierte Förderung der Kinder im sprachlichen Bereich. Durch folgende Unterrichtseinrichtungen werden Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache in ihrer sprachlichen Entwicklung unterstützt:

 

  • In Vorkursen, die während des letzten Kindergartenjahres stattfinden, werden die Vorschulkinder gezielt auf die sprachlichen Anforderungen der Schule vorbereitet.

  Der Vorkurs findet im Schuljahr 2018/19 immer dienstags von 13.30 bis 15.00 Uhr an der Grundschule  

  Nittendorf statt

  • Bei der Deutsch PLUS Differenzierung 1/2 besucht das Kind die Regelklasse. Deutsch/Heimat- und Sachunterrichtsstunden finden in der Kleingruppe parallel zum Unterricht statt.
  • Der Deutsch PLUS Kurs 3/4 dient der Sicherung und Vertiefung der Deutsch-Kenntnisse aus der Regelklasse.
  • In den Integrationsstunden findet der Unterricht in Deutsch, Mathematik oder Heimat- und Sachunterricht in Kleingruppen parallel zum Unterricht der Regelklasse statt.
  • Für die Kinder mit Migrationshintergrund, die noch über sehr geringe Deutschkenntnisse verfügen, besteht die Möglichkeit der Beschulung in einer sogenannten Deutschklasse. Derzeit erfolgt die Zuweisung unserer Sprengelkinder in die Deutschklasse nach Laaber. Ziel ist, die Deutschkenntnisse so auszuweiten und zu festigen, dass ein Wechsel in die Regelklasse der Sprengelschule möglich ist.

Schon seit vielen Jahren begleiten die Sprachmittler von der Fachstelle InMigra-KiD Eltern bei Gesprächen in ihrer Herkunftssprache.

Auf Wunsch können Sie dieses Angebot auch in unserer Einrichtung nutzen.

Sprechen Sie uns an!

Alle Sprachmittler unterliegen der Schweigepflicht und dürfen keine Informationen an andere Stellen oder Personen weitergeben.

Das Angebot ist kostenlos.