Malwettbewerb - "jugend creativ"

48. Internationaler Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Erfindungen verändern unser Leben- lautete das Motto des 48. Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ“ der Volksbanken Raiffeisenbanken. Gespannt warteten die Schülerinnen und Schüler auch dieses Jahr wieder, welches Bild beim Malwettbewerb gewonnen hat. 

Mit Pinseln und Wasserfarben, den Wachsmalkreiden oder anderen Techniken machten sich die Jungen und Mädchen eifrig daran, eine Erfindung zu Papier zur bringen, die unser Leben künftig bereichern könnte. Ein Roboter, der Papa und Mama im Haushalt unterstützt oder sogar bei anderen Tätigkeiten, wie der Arbeit in der Landwirtschaft helfen kann oder das lästige Hausaufgabenmachen übernimmt, wünschten sich viele der Schülerinnen und Schüler in ihren Bildern. Die zahlreichen Erfindungen der letzten hundert Jahre zeigten, wie Erfindungen unser Leben beeinflussten und erleichterten. Aber auch bestehende Erfindungen, wurden von den jungen Künstlern weiterentwickelt bzw. bekamen von ihnen zahlreiche neue Sonderfunktionen verliehen. Um einen fairen Vergleich sicherzustellen, wurden die Bilder in zwei Altersgruppen bewertet. Dabei bildeten die Klassen 1 und 2 sowie die Klassen 3 und 4 jeweils eine Altersgruppe, aus denen die Jury die besten Werke auswählen durfte. Frau Goß und Frau Vogel von der Raiffeisenbank Nittendorf verliehen den Gewinnern die begehrten Preise. Den ersten Platz in der ersten und zweiten Klasse belegte Jan Torzweski, gefolgt vom Paul Böhme auf dem zweiten Platz und Magdalena Stepper auf Platz drei. Den ersten Platz gewann Viktor Schnellinger aus der vierten Klasse, seine Klassenkameradin Rebekka Kohl gewann den zweiten Platz. Der dritte Platz ging an Helena Frank aus der dritten Klasse.

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.