Rektorin Frau Ingrid Haunschild: Die gute Seele der Grundschule sagt: „Auf Wiedersehen!“

Der 26. Juli 2017 sollte für die gesamte Schulfamilie der Grundschule Nittendorf ein ganz besonderer Tag werden:  Ihre langjährige Rektorin, Frau Ingrid Haunschild, wurde mit einer bewegenden und emotionalen Feier in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet.

Heimlich hatten alle Jungen und Mädchen wochenlang für diesen großen Tag mit ihren Lehrkräften geübt, gebastelt und geprobt, um ihrer beliebten Schulleiterin ein unvergessliches Erlebnis zu schenken. Frau Haunschild wurde an ihrem Ehrentag bereits von ihren Schulkindern erwartet: Alle Buben und Mädchen bildeten durch das gesamte Schulhaus ein Spalier und geleiteten,   Fähnchen schwingend, ihren Ehrengast in die Aula. Dort wurde Frau Haunschild nach einer herzlichen Begrüßung durch ihre Konrektorin, Frau Birgit Rauscher, von den Schulkindern aller Jahrgangsstufen sowie dem Kinderchor Kolibri, unter der Leitung von Herrn Panosso, auf eine Reise um die Welt mitgenommen und mit Liedern, Tänzen und kleinen Geschenken unterhaltsam durch den Vormittag geführt. Sichtlich gerührt und mit der einen oder anderen verstohlen weggewischten Träne in den Augen, bedankte sich Frau Haunschild von Herzen bei den Kindern. Anschließend führte die Konrektorin, Frau Rauscher, eloquent durch das weitere abwechslungsreiche Programm und begrüßte zunächst die zahlreichen Ehrengäste, die es sich nicht nehmen ließen, die engagierte Schulleiterin für ihr facettenreiches Wirken und ihre langjährigen Verdienste, persönlich zu würdigen. Vertreter des Schulamtes,  der Gemeinde, der Ökumene, des Elternbeirats, der Kindertagesstätten sowie der gesamten Schulfamilie, waren ebenso gekommen, wie ehemalige Kollegen und Weggefährten, um Frau Ingrid Haunschild  Dank dafür auszusprechen, dass sie in all den Jahren, stets das Wohl jedes einzelnen Kindes in den Mittelpunkt stellte und sich auch besonders derer annahm, die es nicht immer leicht in ihrem jungen Leben hatten. Mit viel Geduld, Konsequenz, Fairness und immer einem offenen Ohr für deren Belange, betreute sie die ihr anvertrauten Kinder und setzte sich dabei stets dafür ein, ihnen das nötige „Rüstzeug“ für ihren weiteren Lebensweg mitzugeben. Dieses Engagement, ihre Begeisterungsfähigkeit und Hingabe wurde auch in den Festreden deutlich. So reihte sich der amtierenden Bürgermeister, Herr Sammüller, die Schulrätin Frau Glaab, Frau Pfarrerin Thürmel, Herr Pfarrer  Forster, der Elternbeiratsvorsitzende, Herr Busch, Frau Fritz und Frau Müller von der Mittagsbetreuung sowie Frau Rauscher und Frau Braun, stellvertretend für das Kollegium, in die Reihe der Redner ein. Sie alle bedankten sich bei „ihrer“ Schulleiterin, die, auch wenn es einmal schwierige Entscheidungen zu treffen galt, immer das Herz am rechten Fleck hatte. Den unterhaltsamen musikalischen Rahmen boten der Kinder- und der Lehrerchor und schufen mit nachdenklichen, aber auch fröhlichen Lieder die passende Atmosphäre für diese emotionale Feier. Tief bewegt bedankte sich abschließend Frau Haunschild für diese gelungene Abschiedsfeier und versprach allen Schulkindern eine besondere, „kalte Überraschung“, die mit einem „E beginnt und einem s“ endet und natürlich sofort von den begeisterten Kindern erraten wurde.

 

Liebe Frau Haunschild! „Niemals geht man so ganz“ und deshalb sagen wir heute aus vollem Herzen: „DANKESCHÖN und AUF WIEDERSEHEN!“

 

 

 

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.