Die Grundschule Nittendorf verabschiedet Herrn Hauptkommissar Gustav Maul

Nach dem alljährlichen Bustraining für die Schulanfänger wurde Herr Maul am Donnerstag, 19. Juli 2017 noch einmal in die Schulaula gerufen. Neben den vielen Schulkindern wurde er von der Schulleiterin Frau Haunschild, dem 1. Bürgermeister Herrn Sammüller, der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Rappl und dem Dienststellenleiter der PI Nittendorf Herrn Schels erwartet.

Herr Maul tritt ab 30. September 2017 in den wohlverdienten Ruhestand. Da er viele Jahre mit der Grundschule Nittendorf zusammenarbeitete, sollte er auch gebührend verabschiedet werden. Herr Maul hatte für die Grundschule stets ein offenes Ohr in Sachen Verkehrsunterricht. So war es ihm wichtig, dass bereits die Schulanfänger auf das richtige Verhalten im Straßenverkehr hingewiesen wurden. Alljährlich übernahm er zusammen mit einem Kollegen den Verkehrsunterricht in der 4. Jahrgangsstufe. Mit viel Geduld und Freundlichkeit unterwies er die Viertklässler im Fahrradunterricht. So ließen es sich einige Schüler auch nicht nehmen, dass sie für ihren Verkehrspolizisten einen kleinen Parcours aufbauten. Wie sie es von ihm gelernt hatten, gingen sie die vorgegebene Strecke ab und erklärten eventuelle Gefahrenquellen. Herr Maul absolvierte die Strecke natürlich mit Bravour und wurde sogar mit einer Urkunde ausgezeichnet. Von allen Seiten wurde Herr Maul wegen seiner Fachkompetenz, Offenheit, Verlässlichkeit und Freundlichkeit gelobt. Als Dank dafür wurden ihm Geschenke überreicht. Umrahmt wurde die kleine Feierstunde von Liedern des Kinderchors der Grundschule Nittendorf unter der Leitung von Herrn Panosso. Herr Maul war sichtlich gerührt. Die kleine Überraschungsfeier war gelungen.

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.