Die 4. Klassen fahren ins Altmühltal

Am 14. Juli 2017 starteten die Kinder der Klassen 4a, 4b und 4g zu ihrer Abschlussfahrt ins Altmühltal. Die genauen Ziele waren Schulerloch und die Rosenburg. Nach einem kurzen Aufstieg ging es hinein in die feuchte Behausung, die sich die Neandertaler vor 60000 Jahren ausgesucht hatten.

Die große Besonderheit vom Schulerloch ist das einzigartige Wasserbecken (Becherstalagmit). Bisher konnte noch in keiner anderen Höhle der Welt, ein gleichartiges Gebilde so freistehend im Raum, entdeckt werden. Außerdem dient die Tropfsteinhöhle vielen Fledermäusen als Winterquartier. Krönender Abschluss war eine Zeitreise mit einzigartiger Technik. Die Höhlenwand wurde zur Projektionsfläche gemacht und die Kinder wurden mit beeindruckenden Bildern durch die Jahrtausende geführt. Sie sahen, wie sich die Erde formte, tauchten ein ins Jurameer, erlebten, wie die Ur-Donau die Höhle ausschwemmte und begegneten eiszeitlichen Tieren. Diese Projektion war für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis. Weiter ging es zur nächsten Attraktion. Auf dem Programm stand die Flugvorführung der Greifvögel auf der Rosenburg. In verschiedensten simulierten Jagdflügen konnten die Kinder miterleben, wie die Greifvögel ihre Beuteattrappen erjagten. Dabei spürte so mancher Schüler den Flügelschwung, als der Greifvogel seine Beute anpeilte.

 

Außerdem erfuhren sie viel Interessantes über die hohe Kunst der Falknerei und die charakteristischen Merkmale und Fähigkeiten der einzelnen Arten. Nach der Flugschau hatten die Kinder die Möglichkeit, bei einem Rundgang über das Burggelände die Greifvögel aus nächster Nähe kennen zu lernen.

 

Nach einer ordentlichen Brotzeit traten die Kinder wieder die Heimreise an. Alle Kinder waren sich einig: „Das war ein toller Ausflug!“

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.