„Ein-Blick“ in den Wald und tierischen Baumeistern auf der Spur

Unter diesem Motto stand der vergangene Freitag für die Kinder der Klassen 3a und 3b: Am 15.07.2016 besuchten sie das Naturkundemuseum in Regensburg und erkundeten als Naturforscher den Lebensraum Wald mit seinen Bewohnern.

Unter fachkundiger Leitung war detektivischer Spürsinn gefragt, um anhand von Forscheraufträgen typische Tiere des Waldes in ihrem detailliert nachgestalteten Lebensraum in den Ausstellungsvitrinen zu entdecken und mit Hilfe von Forscherboxen Wissenswertes über diese Tiere zu erfahren. Parallel dazu erkundete eine zweite Gruppe Baumeister in der Natur: Wie baut der Biber seine Burg? Wo wohnt die Kreuzspinne? Das fanden die Jungen und Mädchen mit Hilfsmitteln wie Lupen, Stoppuhren oder Fellstücken heraus. Denn ausgestattet mit Quizbögen und Rätselkarten erkundeten die Kinder in den Abteilungen „Wald“, „Gewässer“ und „Insekten“ selbständig die Lebensweise und Bautätigkeit ausgewählter Tiere.

 

 

 

Etwas Besonderes hatte sich Herr Frank Cau, der die Kinder auf ihrer Forschungsreise durch das Naturkundemuseum begleitete, überlegt: Anhand eines Exponates eines 117 cm langen Hechtes erklärte er den staunenden Kindern Wissenswertes über die Lebensweise dieses heimischen Raubfisches und ganz mutige Forscher durften zum Abschluss dieses lehrreichen Vormittags sogar eine lebende Fauchschabe aus der Vitrine nehmen und auf ihrer Hand krabbeln lassen!

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die den Kindern auf diese spannende Weise Achtung vor der Natur und Interesse an den vielfältigen Zusammenhängen in  unserer Umwelt  nachhaltig vermittelt haben und auch an die Gemeinde Nittendorf, die die Kosten für die Busfahrt übernommen hat!

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.