Gesundes Miteinander - Projektwoche der Grundschule Nittendorf -

Im Rahmen einer Projektwoche vom 6. bis 10. Juni 2016 beschäftigten sich die Klassen der Grundschule mit dem Thema „Gesundes Miteinander“. In dieser Woche erhielten die Kinder die Gelegenheit, selbst aktiv zu werden und in Ergänzung ihres im Unterricht erworbenen Wissens durch projektorientiertes Arbeiten, auch unter Einbeziehung außerunterrichtlicher Experten, einen Schritt hin zu einem gesunden Miteinander zu gehen.

 

An drei Tagen informierten die Referentinnen Frau Vilsmeier und Frau Kitzinger des Projekts „Landfrauen machen Schule“ des Bauernverbandes die Klassen zu den Themen „Getreide“, „Obst, Gemüse und Kartoffel“ sowie „Milch“. Zudem besuchte eine Klasse den Bauernhof der Familie Sußbauer. „Rund um den Kakao“ beschäftigten sich die Klassen zusammen mit Frau Domscheit des Eine-Welt-Ladens Teublitz und gingen dem Geheimnis der Schokolade auf den Grund.

 

Bereichert wurde die Projektwoche auch durch die Allgemeinärzte Dr. Bawidamann und Dr. Weißgerber, die mit den Schülerinnen und Schülern über das Thema „Gesundheit“ sprachen und wertvolle Tipps zum Gesundbleiben gaben. In den ersten Klassen bildete die Zahngesundheit einen Schwerpunkt. In kindgemäßer Weise brachte Dr. Spangler mit ihrem Team den Kindern die richtige Zahnpflege und das richtige Zähneputzen bei. In Zusammenarbeit mit der Universität Regensburg philosophierten zudem Studentinnen und Studenten unter der Leitung von Herrn Felser mit den Klassen zur Leitfrage „Was ist ein gutes Leben?“. Das Fazit der Kinder war eindeutig: „Philosophieren macht Spaß!“.

 

Nach den vielen Aktionen in der Woche warteten die Klassen gespannt auf den Projekttag am Freitag, den 10.06.2016. Um 8.30 Uhr begrüßte die Schulleiterin, Frau Ingrid Haunschild alle Schulkinder, Eltern, Kollegen, Mitarbeiter der gesamten Schulfamilie sowie den amtierenden Bürgermeister, Herrn Helmut Sammüller in der Aula. Die Klassen 2g und 4g stimmten mit Unterstützung des Kinderchors, unter der Leitung von Herrn Batista Panosso, alle auf einen fröhlichen und sonnigen Projekttag ein. 

 

Im Anschluss durften die Eltern die erarbeiteten Inhalte während der Projektwoche im Klassenzimmer ihrer Kinder bestaunen. Nachdem die Schüler ihre Ergebnisse stolz präsentiert hatten, stillten alle ihren Hunger und Durst in der Aula. Dort sorgte der Elternbeirat mit einem riesigen gesunden Buffet für das leibliche Wohl. Beim Anblick der Schnittlauch- und Frischkäsebrote, allerlei mundgerecht zubereiteten Gemüse- und Obstsorten mit Dips waren alle einer Meinung: „So ein tolles und leckeres Pausenbrot sollte es jeden Tag geben!“

 

Um 10.00 Uhr begannen die Workshops, die von einzelnen Klassen für ihre Mitschüler angeboten wurden. Gemeinsam mit den Eltern und den Klassenlehrern durften die Schüler folgende tolle Angebote wahrnehmen:

 

„Mit allen Sinnen“ und bei herrlichem Wetter konnte man bei den Klassen 1a, 1g und 2b einen Sinnesparcours im Schulgarten durchlaufen, der mit viel Begeisterung angenommen wurde. Passend dazu bot Frau Kollmuß im Spielezimmer einen Workshop zum Thema „Ich kann sehen, was du fühlst“ an.

 

Unter dem Motto „Gesund schmeckt“ bereitete Frau Weigert zusammen mit den Schülern einen Vitamindrink in der Mensa zu. Ein Schüler sagte: „Gesund schmeckt wirklich sehr gut!“.

 

Einige Klassen präsentierten stolz ihre gut recherchierten und aufwendig vorbereiteten Ausstellungen in ihren Klassenzimmern: die Klasse 2c beschäftigte sich mit der Kartoffel als „Eine tolle Knolle“, die Klasse 3a informierte alle Interessierten zum Thema „Woher kommt unser Essen?“ und bei der Klasse 3g konnte man den Weg „Vom Korn zum Brot“ bewundern.

 

Aktiv wurden die Schüler bei verschiedenen Experimenten der Klasse 4g rund um das Ei, man war sich einig: „Das Ei lässt staunen“. Auch die Kartoffel als Grundnahrungsmittel wurde von den Schülern in der „Kartoffelwerkstatt“ der Klasse 4a genauer unter die Lupe genommen.

 

Zuletzt kam auch die sportliche Betätigung nicht zu kurz. In der Turnhalle bot die Klasse 3b unter dem Motto „Sportlich fit“ einen Bewegungsparcours an, bei dem die Schüler an verschiedenen Stationen mit allerlei Groß- und Kleingeräten wie Ringen, Tauen, Pedalos, und Rollbrettern ihr sportliches Geschick unter Beweis stellten.

 

Obwohl der Projekttag für die einzelnen Jahrgangsstufen je nach Stundenplan endete, waren sich alle einig: „Ein gesundes Miteinander in der Schule macht großen Spaß!“.

 

So endete eine spannende und gewinnbringende Projektwoche, die mit ihrem umfangreichen Programm alle Schulkinder, Lehrer und Eltern begeisterte und sicherlich allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mit ihrem großen Engagement zum Gelingen dieses tollen Festes beigetragen haben!

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.