„Alle Vögel sind schon da ….“,

… heißt es in einem bekannten Kinderlied, das musikalisch das Frühjahr einleitet. Am 08.04.2016 machten sich deshalb auch die Kinder der Klasse 3a auf, den Frühling rund um das Schulgelände zu suchen und dabei auch die eine oder andere heimische Vogelart zu entdecken. Unterstützt wurden sie dabei wieder von Herrn Frank Cau, einem Experten für den Natur- und insbesondere den Vogelschutz.

Gemeinsam entdeckten die Kinder eine Vielzahl von Frühblühern, die mit ihren leuchtend bunten Blüten die ersten Insekten und somit auch Vogelarten anlocken. Ausgerüstet mit einem Fernglas ermöglichte Herr Cau den Kindern einen genauen Blick auf Vogelnester hoch in den Bäumen und erklärte den begeisterten Jungen und Mädchen die unterschiedlichen Vogelstimmen, denen sie gebannt lauschten und den einzelnen Vogelarten zuzuordnen versuchten. Ganz besonders liegen Herrn Cau die Spechte am Herzen, deren Fraßspuren die Kinder im Holz eines Baumstammes erkannten. Besonders freuten sich die kleinen Vogelexperten, als sie tatsächlich eine Spechthöhle und sogar die Feder eines Grünspechts im Wald entdeckten. Anschließend erläuterte Herrn Cau den Schulkindern die Bedeutung von Nisthilfen für unsere heimischen Vögel, nachdem deren natürliche Brutplätze häufig von den Menschen zerstört wurden. Die Kinder erfuhren bei diesem interessanten Vortrag aber auch, wie einfach es ist, diese zusätzlichen Nistplätze im Garten oder an den Häusern bereitzustellen oder vielleicht sogar selbst zu basteln. Somit kann mit wenig Aufwand ein überaus wirkungsvoller und nachhaltiger Schutz für unsere zahlreichen Vogelarten erreicht werden. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Frank Cau, der mit seinem Engagement die Jungen und Mädchen rasch für den Vogelschutz begeistern konnte!

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.