Die Klasse 2a besuchte das Kunstforum Ostdeutsche Galerie

 

 

Am 6. April 2016 besuchte die Klasse 2a die Sonderausstellung des Fotokünstlers Detlef Orlopp mit anschließendem Workshop „Lichtmalerei im Fotolabor“.

Zuerst wurden die Schüler in die Anfänge der Fotografie eingeführt. Sie konnten eine „Camera obscura“ und eine aus einem Schuhkarton selbst gebastelte „Ein-Loch-Kamera“ betrachten. 

Sie waren nicht wenig erstaunt, als sie erfuhren, dass die Abbildung im inneren der Kamera seitenverkehrt ist. Sie erfuhren auch einfache Zusammenhänge über Filmrollen, Negative, den Weg des Entwickelns und das endgültige Foto der analogen Fotografie im Gegensatz zur heute üblichen Digitalfotografie. Dann ging es in die Ausstellungsräume  des Fotokünstlers Detlef Orlopp. Die von uns betrachteten Fotos waren Oberflächenstrukturen der Erde und Gesichter.  Mit großer Aufmerksamkeit versuchten die Schüler im Portraitraum Mund- und Augenpartien wiederzuerkennen, die ihnen die Museumspädagogin vorher zugeteilt hatte.  Die Kinder zeichneten sich hier durch genaue Beobachtungsgabe aus.  Dann ging es weiter zu den Oberflächenstrukturen „Stein -  Schnee – Wasser“. Auch hier suchten die Kinder zu Bildausschnitten das zugehörige Bild. Die große Vielfalt  der wenigen Grundmotive beeindruckte die Kinder sehr. Der letzte Teil des Museumsbesuches führte die Kinder ins „Fotolabor“. Hier durften sie nach einer kurzen Einführung selber Lichtbilder zeichnen, die von einer Kamera mit 10 sec. Belichtungszeit aufgenommen wurden.  In 3er Gruppen und einer 2erGruppe entstanden reizvolle Bilder, die in der Schule oder auf der Homepage besichtigt werden können. Um 11.45 traten die Schüler nach einem erlebnisreichen Vormittag die Heimfahrt  zur Grundschule Nittendorf an.

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.