Mut haben, „Nein“ zu sagen!

Im November war zum zweiten Mal das Präventionsprojekt "Geheimsache Igel" - Kinder stärken und schützen! an der Grundschule Nittendorf zu Gast. Mut haben, „Nein“ sagen und auf sein „Bauchgefühl“ hören, das wurde den Schülern der 1.und 2. Jahrgangstufe näher gebracht.

Die Kinder lernten, dass Situationen, in denen man sich nicht wohlfühlt, weil man von anderen bedrängt oder sogar bedroht wird, keine Geheimnisse bleiben dürfen. 

Es wurde ihnen gezeigt, wie gefährlich unscheinbare Situationen sein können und wie wichtig es dann ist, Grenzen zu setzen und „Nein“ zu sagen. Zentrales Thema war jedoch auch, dass man stets den Mut haben soll, sich jemandem anzuvertrauen.

Das Theaterstück brachte den Kindern die Problematik der Gewalt auf spannende und humorvolle Weise näher und wollte sie so vor jeglicher Gewalt schützen und achtsam für gefährliche Situationen machen.

Durch ein anschließendes offenes Gespräch mit den Schülern gelang es den Schauspielern, das Gesehene nochmals zu reflektieren und aufzuarbeiten. 

In Kooperation mit den Klassenleitungen und der Jugendsozialarbeit an der Grundschule wurde im Anschluss an dieses Theaterstück in den einzelnen Klassen eine Nachbereitung durchgeführt. Dabei lag das Augenmerk auf der Stärkung des Selbstbewusstseins, insbesondere darin, persönliche Grenzen klar zu vertreten, eigene Gefühle zu verstehen und angemessen mit ihnen umgehen zu können. Finanziell unterstützt wurde das Präventionsprojekt „Geheimsache Igel“ vom Landratsamt Regensburg und von Kiwanis Club Regensburg. Beide Organisationen wollen vor allem den Kindern im unmittelbaren, regionalen Umfeld in vielfältiger Art und Weise helfen. Vielen herzlichen Dank!

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.