Bundesweiter Vorlesetag an der Grundschule Nittendorf

„Vorlesen ist eine wunderbare Sache: Für alle, die vorgelesen bekommen – aber auch für diejenigen, die vorlesen.“ Diese Erfahrung durften die Kinder der Grundschule Nittendorf machen, als sie mit Begeisterung auch heuer wieder am 20.11.2015 am bundesweiten Vorlesetag teilnahmen. Zahlreiche Klassen der Schule überlegten sich ein abwechslungsreiches Programm für diesen Tag.

Viele Vorleser kamen an diesem Tag gerne ins Schulhaus, um zum Gelingen dieses Vorlesetages beizutragen und lasen aus mitgebrachten Büchern vor.

Herr Hartung, Besitzer der Bernsteinbuchhandlung, las für die Kinder der 1. Klassen. An diesem Projekttag lernten die Erstklasskinder die Welt der Weihnachts- und Adventsbücher näher kennen und das Vorlesen wertschätzen. Die Klassen waren mit Begeisterung dabei und es entstanden im Anschluss tolle Bilder und eine kleine Ausstellung. Alle Erstklässler hatten ihre helle Freude daran. Die Klassen 2a und 4a bekamen von Frau Braun und Frau Krammer das Bilderbuch „Varenka“ vorgelesen, bevor die Kinder der 4. Klasse den „Kleinen“ aus ihren Lieblingsbüchern vortrugen. Marion von Vlahovits las den Klassen 2b, 3b und 3g aus ihrem selbstgeschriebenen Kinderbuch „Ángels Decke: eine zweisprachige Geschichte“ vor. Das Buch erzählt die Geschichte des kleinen Hirtenjungen Ángel, dessen wichtigster Besitz ein Erbstück, seine Decke, ist. In der Geschichte über Ángels Alltag und das, was er auf seiner Wanderung erlebt, geht es darum, abstrakte Werte wie Nächstenliebe, Mut und Verantwortungsgefühl zu veranschaulichen, begreiflich zu machen. Vor allem aber wird eine Bresche für Menschen geschlagen, die nach diesen Werten handeln, auch unter schwierigen Bedingungen. In den Klassen 2c und 3a beschäftigten sich die Kinder an diesem besonderen Unterrichtstag mit kreativen Sprachspielen, z.B. dem Schreiben von Akrostichons. Die Klasse 4b durfte ins „Bayrisch neischmeckn“. Herr Maier, der Großvater eines Kindes, trug Texte im Dialekt vor und seine Enkelin Luisa „übersetzte“ die Gedichte in die Hochsprache. Es war für die Zuhörer ein Ohrenschmaus. Den Inhalt der Geschichte „Die rote Christbaumkugel“ konnte sich die Klasse 4b am Ende problemlos erschließen. Die Mädchen und Jungen der Klasse 4g schlüpften in die Rolle der Vorleser und lasen ihrer Patenklasse 2g vor. Im Anschluss durften beiden Klassen dem Buch „Lippels Traum“ von Paul Maar lauschen: Wer ist Muck? Der kleine herrenlose Köter, der Lippel immer auf dem Schulweg nachläuft, oder der Hund aus dem Königspalast? Und wer sind Asslam und Hamide, mit denen Lippel im Sandsturm durch die Wüste irrt? Die beiden türkischen Kinder aus seiner Klasse oder der Prinz und die Prinzessin aus dem Morgenland? Es ist ein aufregendes Abenteuer, das Lippel da träumt, und er selbst steckt mittendrin. Oder ist es gar kein Traum?

Alle Kinder und Vorleser waren mit Begeisterung dabei und freuen sich bereits auf den nächsten Vorlesetag!

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an der Aktion „bundesweiter Vorlesetag an der Grundschule Nittendorf“ beteiligten und zum guten Gelingen beitrugen.

 

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.