Energie-Tag an der Grundschule Nittendorf

Die „Energie-Bildungs-Offensive (EBO) ist auch in der Grundschule Nittendorf angekommen. Am 13. März 2014 führten die Kinder der dritten Klassen als Energie - Experten ihre Mitschüler, aber auch Eltern und interessierte Besucher durch 16 informative Stationen zum Thema Sonnenenergie, Wind – und Wasserkraft, Biomasse und dem sparsamen Umgang mit Energie.

Schon Wochen vorher beschäftigten sich die Jungen und Mädchen intensiv mit diesen Themen im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts. Gerne teilten sie nun ihr Wissen am Energietag mit allen Kindern der Grundschule Nittendorf. 
Sie testeten Windräder – angetrieben von einem Ventilator drehten sich die Rotorblätter.  Dass dadurch Strom erzeugt wurde, zeigte das leuchtende Lämpchen. 
An einer weiteren Station experimentierten die Kinder mit Batterie, Glühlampe und Leitung. Auch hier brachten sie das Lämpchen zum Leuchten. 
Michael bereitete sogar ein eigenes Experiment vor, um zu zeigen, wie Wasser Strom leitet. 
Durch weitere Selbstversuche konnten die Schüler verstehen, wie Photovoltaikanlagen und Wasserkraftwerke Strom erzeugen. Begeistert beobachteten die Kinder wie sich Hubschrauber, Karussell und Rennautos mit Hilfe des Sonnenlichts in Bewegung setzten. 
Einige Energie - Experten stellten Tage zuvor eine eigene Biogasanlage her. In eine Flasche füllten sie Küchenabfälle, Erde, Zucker, einen Brühwürfel und warmes Wasser. Sie verschlossen das Ganze luftdicht mit einem Luftballon. Der aufgeblähte Ballon bewies, dass Bakterien beim Zersetzungsprozess Biogas erzeugen. Interessierte Schüler konnten diese einfache Biogasanlage nachbauen. 
Beeindruckt erkannten die Kinder den unterschiedlichen CO2 – Ausstoß verschiedener Fahrzeuge. In verschieden hochgefüllten Säulen lasen sie den notwendigen CO2 – Ausstoß für die Herstellung häufig verwendeter Lebensmittel ab. 
Anhand eines Biohaus-Modells wurde den Kindern das Prinzip der Wärmedämmung erläutert. In zwei Holzhäusern wurde jeweils eine Schüssel mit Eiswürfel gegeben. In dem gedämmten Haus zeigte das Thermometer eine niedrigere Temperatur an. 
Durch eine Filmvorführung, einer Dokumentation mit selbstgestalteten Plakaten und durch ein umfangreiches Lesematerial erhielten die Kinder weitere Einblicke in das Thema Energie. 
Unser Dank gilt dem Team der Energieagentur unter der Leitung von Herrn Kießl und dem Team der Marktbücherei Nittendorf, das uns die Sach- und Fachbücher gerne zur Verfügung stellten.
Den Schulkindern wurde nicht nur viel Wissenswertes über Energieformen vermittelt, sondern auch ein nachhaltiges Bewusstsein zum verantwortungsvollen Umgang mit der Energie nahe gebracht. 
Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieser tollen Aktion beigetragen haben.

Grundschule Nittendorf

Anschrift

Bernsteinstr. 13b

93152 Nittendorf

Sekretariat:

Mo - Fr  7.30 - 12.15 Uhr

Tel: 09404 8345

Fax: 09404 5286

GSnittendorf@t-online.de

Zur Sicherheit

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt ins Schulhaus während der Unterrichts- zeiten nur den Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern erlaubt. Ausnahmen: Termine mit Lehrkräften (Sprech- stunden) und angemeldete Veranstaltungen.