Unser Leitbild


"Meine Schule macht mich fit!" – das pädagogische Profil der Grundschule Nittendorf

Wir Lehrkräfte an der Grundschule Nittendorf, entwickeln erzieherisches Wirken auf der Grundlage sozialer Integration, menschlicher Nähe und gegenseitiger Achtung.

 

Vorrangiges Erziehungsziel unserer Schule soll die Förderung zu Selbständigkeit in einer harmonischen und vertrauensvollen Atmosphäre zwischen Lehrkräften, Kindern und Elternhaus sein.

Zusammenleben: So regeln wir unseren Schulalltag

Schritte auf dem Weg zu einem veränderten Verhalten

Wenn ich gegen das Miteinander in der Klasse verstoße, …

… werde ich auf mein Fehlverhalten hingewiesen.

… denke ich über mein Verhalten nach und schreibe meine Gedanken auf.

… bekomme ich zusätzliche Hilfen ( durch Zeichen, durch Karteikarten, ...).

… entschuldige ich mich.

... nehme ich stundenweise am Unterricht einer anderen Klasse teil.

… werden bei groben Verstößen meine Eltern benachrichtigt.

Wenn ich gegen das Miteinander in der Pause verstoße, …

… klärt die Lehrkraft mit mir auftretende Schwierigkeiten im Gespräch.

… werde ich an die Einhaltung der Regeln erinnert.

… verbringe ich bei groben Verstößen die Pause an einer mir zugewiesenen Stelle.

… muss ich mich hinten anstellen, wenn ich mich vorgedrängelt habe.

… werden bei körperlicher Gewalt gegenüber meinen Mitschülern ( z.B. mit Füßen treten; mit dem Fäusten schlagen, … ) meine Klassenlehrkraft und meine Eltern benachrichtigt.

Wenn ich gegen das Miteinander im Schulhaus verstoße, …

… gehe ich den Weg nochmals langsam, wenn ich gelaufen bin.

… beseitige ich Unordnung, die ich geschaffen habe.

… entschuldige mich mündlich oder schriftlich bei den Klassen, die ich durch mein lautes Verhalten gestört habe.

… entferne ich Verschmutzungen, die ich verursacht habe.

… repariere bzw. ersetze ich Gegenstände, die von mir beschädigt wurde